Knapp 2.000 Unterschriften für den Einwohnerantrag „Lebendiger Kranold-Markt-Platz“

Das Bündnis für einen lebendigen Kranoldplatz hat am Mittwoch, den 10. Januar 2024 dem Bezirksverordnetenvorsteher der BVV Steglitz-Zehlendorf, Herrn René Rögner-Francke, 1.969 von ihm für den Einwohnerantrag „Lebendiger Kranold-Markt-Platz“ gesammelten Unterschriften im Rathaus Zehlendorf überreicht. 

Damit der Einwohnerantrag in die BVV eingebracht werden kann, müssen durch das Wahlamt Steglitz-Zehlendorf von den 1.969 Unterschriften 1.000 Unterschriften als gültig anerkannt werden. Nach einer entsprechenden Feststellung muss die BVV gemäß § 44 Bezirksverwaltungsgesetz zwei Monate später über den Einwohnerantrag entschieden haben. Der Einwohnerantrag muss deshalb umgehend in der BVV behandelt werden. 

Die in diesem Antrag geforderte Umgestaltung des Kranoldplatzes und seiner Umgebung trägt wesentlich dazu bei, dass das Zentrum von Lichterfelde Ost als ein Ort der Einzelhandelskonzentration, der die wohnortnahe Versorgung sicherzustellen hat, durch eine deutlich verbesserte Aufenthalts- und Einkaufsqualität und verkehrliche Infrastruktur an Attraktivität gewinnt und so wirtschaftliche Existenzen auch künftig sichert. Darüber hinaus leistet sie einen wesentlichen Beitrag dazu, dass sich der Kranoldplatz und seine Umgebung zu einem lebendigen Zentrum von Lichterfelde Ost entwickeln können und der Platz selbst zu einem Ort vielfältiger sozialer und kultureller Begegnung von Bürger:innen wird – sowohl an Markttagen als auch an allen anderen Tagen der Woche. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.